53 Katzen aus Kiew benötigen dringend Pflegefamilien!!

Die Pfleger:innen im TH wollen die Stadt nicht verlassen, bevor alle Tiere eine Pflegestelle gefunden haben. EILT, bevor russische Truppen alle Ausgangsstraßen verschließen... Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  15. März 2022 bitte leitet den Aufruf nochmal weiter, und gerne auch in facebook wer kann einstellen. Herzlichen Dank für jede Unterstützung einen Platz zu finden

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=4999810453447954&id=100002571470329&sfnsn=scwspmo

Hallo zusammen! 🙋

wir suchen dringend Freiwillige, die übergangsweise eine oder zwei Katzen aus einem Heim in Kiew bei sich aufnehmen können.
Die Pfleger:innen im Tierheim wollen die Stadt nicht verlassen, bevor alle Tiere eine Pflegestelle gefunden haben.

Von insgesamt 120 Katzen haben bereits rund 70 eine Unterkunft gefunden aber es gibt noch immer 53 Katzen, die eine Pflegefamilie benötigen. Wir möchten die Katzen in den nächsten Tagen nach Berlin holen und auf verschiedene Pflegestellen verteilen. Alle Katzen werden an der polnisch/ukrainischen Grenze gegen Tollwut geimpft und erhalten einen Mikrochip.

Die Organisation “Katzen in Not Berlin” wird sich um die Vermittlung in die Für-immer-Zuhause kümmern, die Pflegeeltern müssen sich also nur einige Wochen/wenige Monate um die Katze(n) kümmern. Natürlich ist es auch möglich
die Pflegekatzen direkt zu adoptieren, wenn da gewünscht wird. (wir können nicht für 53 Katzen Toiletten und Equipment bereitstellen, daher wäre es toll, wenn die Pflegeeltern dies selber anschaffen, Katzentoiletten gibt es schon ab 10€!)

Wenn ihr helfen und eine oder zwei Katzen aufnehmen könnt, oder jemanden kennt, der dazu bereit ist, schreibt mir eine Nachricht! Wir müssen schnell handeln und die Katzen und ihre Pfleger:innen aus Kiew holen bevor die russischen Truppen alle Ausgangsstraßen aus der Stadt verschließen.    (Von Katzen suchen ein Zuhause).