aus Newsletter vom 17.03.22 von "Nick Flynn - Avaaz" <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;

Petition: Putin vor Gericht

Verängstigte Mütter und Kinder fliehen vor Bomben und Kugeln: Putin begeht „das schwerste Völkerrechtsverbrechen”— die Aggression  vor unser aller Augen. Es gibt eine Möglichkeit, ihn dafür zur Verantwortung zu ziehen: Ein internationales Tribunal, wie nach dem zweiten Weltkrieg in Nürnberg, könnte ihn persönlich für diese abscheulichen Taten anklagen.

Der Außenminister der Ukraine, Dmytro Kuleba, fordert jetzt dieses neue Strafgericht und sein Vorschlag erhält immer mehr Zuspruch. Die massive Unterstützung der Weltöffentlichkeit würde dieser Idee den entscheidenden Impuls geben und Putin und seinen Komplizen eine deutliche Botschaft übermitteln: Die Welt wird euch persönlich zur Rechenschaft ziehen.

Ein solches Tribunal ist ein entscheidendes Mittel, um nicht nur die Ukraine — sondern die ganze Welt — vor einem Angriff zu schützen, der von der ersten Minute an illegal war. Schließen Sie sich mit einem Klick dem weltweiten Aufruf an, Putins Verbrechen vor ein neues Gericht zu bringen — und Avaaz wird direkt mit renommierten Expertinnen und Experten zusammenarbeiten, um dies voranzutreiben.