Gabby

 

 

Gabriella wurde in Langenfeld unkastriert ausgesetzt und musste 5 Kinder alleine aufziehen. Jedoch wurden verantwortungsvolle Menschen auf sie aufmerksam und benachrichtigten die AGT. Wir nahmen die Familie auf.

Gabriella war äußerst menschenbezogen, während ihre Kinder leider zurückhaltend waren, weil sie zu spät mit Menschen konfrontiert wurden. Trotzdem fanden wir für die Kinder sehr gute Zuhause (z.B. Gloria+Gandolf).

Nachdem die Kinder aus dem Haus waren, zog Gabriella in eine große Wohnung nach Erkrath. Dort lebte bereits eine andere Katze und Gabriella zog sie sich erstmal in alle Höhlen zurück, die der Haushalt bot.

 1gabby1
 1gabby2  Aber im Laufe von wenigen Wochen wurde aus der Höhlenkatze eine selbstbewusste Dame. Und ihre neuen Menschen ließen sich auch einiges einfallen, um ihr den Start so leicht wie möglich zu machen, um sie zu bespaßen. Dabei war und ist ein selbst gebasteltes Fummelbrett das Highlight.
 

Inzwischen sind ihre Menschen in ein Mehrgenerationenhaus umgezogen, wo Gabriella auch einen Garten zur Verfügung hat, in dem sie fleißig auf Mäusejagd geht. Eine Maus pro Tag gehört zum Pflichtprogramm. Allerdings hat sie gar kein Verständnis dafür, dass ihre Menschen von ihren teils noch lebenden Geschenken nicht so begeistert sind, aber sie freut sich, wenn sie ihre Abneigung dagegen – meistens – verbergen.

Da die älteren Bewohner des Mehrgenerationenhauses bereits pensioniert sind und deshalb viel Zeit im Haus und im Garten verbringen, kann Gabriella immer dabei sein, was sie offensichtlich genießt. Abends ist sie dann müde und ausgepowert.

 1gabby3
 1gabby4

 Ihre Mitkatze ist inzwischen verstorben, aber das scheint Gabriella nicht so zu tangieren. Im Gegenteil, Alleinkatze zu sein scheint ihr noch besser zu gefallen.

Gabriella wurde 2013 geboren. Wir wünschen ihr ein langes und spannendes Katzenleben.