Tina

Tina kam mit ihrem Sohn Moritz zu uns, weil ihr Herrchen  gestorben war.

Wohlwissend, dass es sehr schwer sein wird, so alte Katzen zu vermitteln, fühlten wir uns verpflichtet sie aufzunehmen, weil wir die anderen drei Kinder von Tina (Britta und Carola und Jonas) bereits vor 16 Jahren in unsere Obhut nahmen und gut vermitteln konnten. Damals konnte ich den Mann nicht davon überzeugen, uns auch die Mutter und das vierte Kind zu überlassen.

Jetzt sind sie doch bei uns gelandet. Das Leben schreibt seltsame Geschichten.

Tina ist Anno Domini 2000 geboren. Wir haben ein Geriatrie-Blutbild machen lassen: Ihre Blutwerte sind gut. Auch ihre Nieren und die Blase haben wir uns per Ultraschall vorgenommen: Alles top in Ordnung. Allerdings müssen wir uns bei Gelegenheit noch um ihre Zähne kümmern.

Überhaupt ist sie sehr agil. Und schmusig und menschenbezogen. Niemand ist bisher auf die Idee gekommen, dass Tina so alt sein könnte. 
Selbstverständlich ist Tina kastriert und geimpft, nun auch gechippt.
Leider sind die Menschen vor dem Alter von Tina zurückgeschreckt, auch befürchteten sie hohe Tierarztkosten, wenn Tina mal noch älter ist.

Deshalb haben wir uns entschlossen, Tina zur Dauerpflege zu geben, wobei wir die evtl. Tierarztkosten bezahlen werden.

Wir fanden eine Frau in Krefeld, die keine so dolle Rente bekommt, dafür aber ein großes Herz für Katzen hat.

tina