Handicap-Katzen

Unter Handicap-Katzen finden Sie Katzen, denen entweder ein Gliedmaß fehlt oder Diabetiker oder die leukose-positiv (FeLV = felines Leukämie-Virus) sind oder bei denen FIP (Feline infektiöse Peritonitis =Bauchfellentzündung) oder Katzen-AIDS (FIV = feline Immunschwäche-Virus) diagnostiziert wurde oder blind sind oder ein Entsorgungsproblem haben.

Gelähmte/querschnittsgelähmte Katzen: Ja bitte.

Falls Sie sich überlegen, eine querschnittsgelähmte Katze in die Familie zu holen, oder Ihre eigene Katze (durch Auto-Unfall, Sturz oder Hundeattacke, die Ursachen sind vielfältig) jetzt querschnittsgelähmt ist, verzweifeln Sie nicht.

Es gibt eine gute Nachricht:
Auch mit Querschnittslähmung kann Ihre Katze ein glückliches und erfülltes Leben führen, wenn Sie ihr dazu die Möglichkeit lassen, das heißt, ihr nicht vorzeitig durch Einschläferung das Leben nehmen.

Tiere mit Behinderungen (auch gelähmte Katzen)  haben ihre eigene Art, damit umzugehen. Sie sitzen nicht da und denken darüber nach, was sie in ihrem Leben alles nicht mehr können. Nein, ganz im Gegenteil. Sie suchen jeden Tag aufs Neue nach ihren Möglichkeiten, sie meistern ihre Schicksale mit bewundernswerter Selbstverständlichkeit und mit ungebrochenem Lebenswillen.
 
Hier finden Sie alle weiteren Informationen:
www.notfallkatzen.de