Und wir brauchen auch keine dressierten Affen im Fernsehn

Nach 16 Staffeln mit 221 Folgen stellt der Sender ZDF das Format "Unser Charly" ein. Als Grund gelten auch die seit Jahren anhaltenden Proteste von Tierschützern, die sich um die schauspielernden Schimpansen sorgten. Sie warfen dem Sender vor, sich um die insgesamt elf Affen, die Charly in den Jahren dargestellt hatten, nicht mehr gekümmert zu haben, sobald die Tiere zu alt für den Dreh wurden.

Für die Serie wurden die Affen im Alter von zwei Jahren von ihren Müttern getrennt, die sie normalerweise bis zu vier Jahren säugen. Nach weiteren zwei Jahren gingen sie bereits in Rente, weil sich die Affen in der Pubertät nicht mehr dressieren lassen. Laut Tierschützern seien sie nach ihrem Einsatz in ein Tierasyl in Texas geschickt worden. Dort müssen die Tiere ihre verbleibenden bis zu 50 Lebensjahre als Einzelgänger verbringen, da sie nie mit Artgenossen sozialisiert wurden.

Quelle: Rheinische Post am 09.06.12