Tauben  

Stadttauben ist die Bezeichnung für Tauben, die sich in der Stadt aufhalten, doch woher kommen diese? Es sind keine Wildtiere, sondern unfreiwillig auf der Strecke gebliebene Haustiere, für die der Mensch einst die Verantwortung übernommen hatte und über die er sich jetzt ärgert, wenn sie überhand nehmen.

Es sind Brieftauben, die den Weg in den heimischen Schlag nicht gefunden haben oder die skrupellos ausgesetzt wurden, weil sie nicht schnell genug flogen. Hochzeitstauben, die sich erschraken oder vergessen wurden, wenn an fremden Plätzen Hochzeit gefeiert wurde und sie den Weg zurück in den Schlag nicht fanden. Und natürlich ihre Nachkommen, die bereits in Freiheit geboren wurden, weil niemand die Eltern zurück in den Schlag holte.

Vereinszweck
Förderung der Taubenschläge in Wuppertal-Elberfeld und in Wuppertal-Oberbarmen, in denen das Augsburger Taubenhaus Modell umgesetzt wird:

  • Bindung der Tauben an den Schlag
  • Artgerechtes Futter und ausreichend Nistplätze
  • Austausch der gelegten Taubeneier gegen Imitate
  • Ein gesunder Taubenbestand
  • Langfristig eine tierschutzgerechte Taubenreduzierung

Der Förderverein Stadttauben Wuppertal e.V. kümmert sich nachhaltig um diese Tauben:
http://www.stadttauben-wuppertal.de/