Tauben  

tauben

Leider ist von der einstigen Verehrung der Taube als Symbol für Frieden, Sanftmut und Treue in der heutigen Zeit nur wenig übriggeblieben.

Tauben werden als "Ratten der Lüfte" bezeichnet und es wird ihnen ein Gesundheitsgefährdungspotential unterstellt, was real überhaupt nicht existiert; denn jedes Lebewesen kann Überträger von Krankheiten sein, Tauben nicht mehr als andere Lebewesen einschl. des Menschen.

Lt. Tierärztlicher Hochschule Hannover sind die meisten Stadttauben entflogene Haus- oder Rassetauben und ausgebliebene Brieftauben sowie deren Nachkommen. Die Behauptung, dass Taubenkot unsere Gebäude zerstören würde, ist abwegig. Verantwortlich dafür sind in erster Linie Luftschadstoffe und der daraus resultierende saure Regen. Wie alle Exkremente von Mensch und Tier ist allerdings auch der Taubenkot ein ästhetisches und hygienisches Problem. Welcher Mensch denkt darüber nach, wo seine Exkremente bleiben, wenn er ihnen Trinkwasser hinterher jagt?  

Die sogenannten Taubenabwehrmassnahmen haben zwei Effekte: Verdrängung und vor allem schwere Verletzungen der Tiere. Wer für sich in Anspruch nimmt, ein Tierfreund zu sein, der achtet auch Tauben als Mitgeschöpfe; der sucht nach Lösungsmöglichkeiten und der schliesst sich Menschen an, die sich mit diesen Lösungsmöglichkeiten beschäftigen.

Bitte informieren sich bei der "Bundesarbeitsgruppe Stadttauben/Menschen für Tierrechte":
www.tierrechte.de/themen/stadttauben