Kater Joschi

Joschi ist 9 Jahre alt und sucht ein neues Zuhause, weil sein bisheriges Frauchen nicht mehr in der Lage ist, für Joschi zu sorgen.

Dabei ist Joschi ein sehr menschenbezogener und verschmuster Kater, und es war schwer, Fotos von ihm zu machen, weil er lieber schmusen wollte.

Joschi ist kastriert, gechippt, geimpft und auch ansonsten gesund.

Wir suchen für Joschi ein neues Zuhause, in dem er als Familienmitglied respektiert wird. Es sollte rauchfrei sein und kleine Kinder sollten nicht in ihm leben.

Es wäre schön, wenn Joschi Freigang in einer verkehrsruhigen Gegend haben könnte. Bei reiner Wohnungshaltung braucht er unbedingt einen gesicherten Balkon und dann sollten seine neuen Leute ihn regelmäßig nicht länger als halbtags alleine lassen müssen.

Da Joschi alle Nachbarskatzen mag, könnte er auch als Zweitkatze vermittelt werden. Wir würden dann jedoch erstmal einen Pflegevertrag mit Option auf Übernahme machen.

Vermittlungsradius: ca. 35 km um Hilden/Rheinland

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:
Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49
oder per eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Oldie Hermes

Hermes gehört zu den zwölf großen Olympischen Göttern und ist in der griechischen Mythologie der Schutzgott des Verkehrs, der Reisenden, der Kaufleute und der Hirten.

Unser Hermes ist ein Kartäuser-Mix und wurde von seinem inzwischen verstorbenen Frauchen 13 Jahre lang vergöttert. Der Sohn kümmerte sich bis jetzt um den Kater. Nun aber gibt es Gründe, die es nicht mehr zulassen, Hermes weiterhin zu betreuen.

Deshalb suchen wir ein neues Zuhause für Hermes in einer Wohnung, der ein Balkon angeschlossen sein sollte. Er hat aber auch nichts gegen gelegentliche Ausflüge in den Garten, was aber kein Muss ist. Artgenossen sind Hermesfremd.

Das neue Zuhause sollte einen beschaulichen Haushalt ohne kleine Kinder führen und die Luft sollte nicht durch Rauchen vergiftet werden. Er sollte regelmäßig nicht länger als halbtags alleine gelassen werden.

Hermes ist eher der zurückhaltende und friedliche Typ, aber immer noch an Allem sehr interessiert und sehr menschenbezogen.

Der Sohn seines alten Frauchens hat zugesagt, evtl. anfallende Tierarztkosten bis zu Lebensende zu übernehmen. Deshalb käme Hermes sicherlich auch für Menschen infrage, die zwar über ein großes Herz, nicht aber über großartige finanzielle Mittel verfügen.

Hermes ist jetzt 15 Jahre, kastriert, gechippt, geimpft und aktuell steht noch ein Check beim Tierarzt an. Er lebt zur Zeit in Ddorf.

Wer gibt Hermes noch einen schönen Lebensabend?

 

 

Vermittlungsradius: ca. 35 km um Düsseldorf
Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:

Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49
oder per eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alleinkätzin Thekla

Das haben die jungen Leute und wir uns nun genug angesehen und beschlossen, Thekla dort heraus zu nehmen.

Thekla ist sehr auf Menschen bezogen und sehr verschmust. Sie liebt es, am Kopf zwischen den Ohren gekrault zu werden und zeigt ihr Entzücken durch Schnurren.

Ihre Lieblingsstellung beim Schlafen ist auf dem Rücken.

Sicherlich wird sie einige Zeit des Eingewöhnens brauchen, aber wenn sie ihr Herz an einen Menschen verloren hat, folgt sie ihm auf Schritt und Tritt und möchte bei Allem dabei sein.

Sie ist im Mai 2014 geboren, natürlich kastriert, gechippt und geimpft.

Wir suchen nun ein neues Zuhause für Thekla als Alleinkatze bei Menschen, die sie regelmäßig nur halbtags alleine lassen brauchen und die einen beschaulichen, rauchfreien Haushalt ohne kleine Kinder führen. Thekla braucht keinen Freigang, eine nicht zu kleine Wohnung mit einem gesicherten Balkon wäre prima. 

Vermittlungsradius: ca. 35 km um Hilden/Rheinland

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:
Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49
oder per eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wohnungskatze Frieda

Frieda lebte mit einer anderen Katze zusammen bei einem berufstätigen Mann.

Leider war Frieda nicht kastriert und es kam zu einer Dauerrolligkeit und infolgedessen zu Unsauberkeit. Wer will schon unsaubere Katzen. Aber das war Friedas Glück: Jetzt lebt sie in einer AGT-Pflegestelle und ist sofort kastriert worden. Außerdem bekam sie einen Chip und wurde geimpft. An ihrem Gesundheitszustand hatte die Tierärztin nichts zu meckern.

Und siehe da: Von Unsauberkeit keine Spur mehr.

Diesen Umzug in die Pflegestelle hat Frieda ganz schwer verkraftet und es hat einige Zeit gedauert, bis sie neues Vertrauen aufgebaut hat.

Dann jedoch kann Frieda gar nicht genug vom Schmusen bekommen, sie ist geradezu euphorisch, wenn sich ein Mensch ausführlich mit ihr beschäftigt.

Trotz ihrer 8 Jahre (geboren 2010) spielt sie sogar noch ausführlich.

Wir suchen ein neues, natürlich rauchfreies Zuhause für Frieda. Eine nicht zu kleine Wohnung mit gesichertem Balkon würde Frieda ausreichen. Kleine Kinder sollten nicht in ihr wohnen. Wohnungshaltung reicht Frieda aus, aber es sollte ein gesicherter Balkon zur Verfügung stehen.

Da Frieda anderen Katzen gegenüber ängstlich ist, wäre eine Alleinvermittlung ideal. Wenn eine Katze vorhanden ist, sollte sie nicht dominant und forsch sein.

 

 

Vermittlungsradius: ca. 35 km um Hilden/Rheinland

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:
Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49
oder per eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Traurige Kätzin Baruschka

Am 16. Juli 2014 wurden wir von der Firma Beoplast in Langenfeld angesprochen, weil dort eine Katze zwei Kinder bekommen hatte. Die Kinder wurden von Angestellten aufgenommen und wir ließen die Mutter kastrieren, entwurmen, entflohen und chippen. Unsere Tierärztin schätzte ihr Geburtsjahr auf 2012.

Die Firma machte sich stark dafür, dass die Katze weiterhin auf dem Firmengelände leben und Mäuse fangen konnte. Ein Mitarbeiter kümmerte sich um die Versorgung der Katze, welche wir Baruschka nannten.

Jetzt schlug Baruschka in einem nicht so guten Gesundheitszustand im Tierheim Hilden auf. Ihr musste sogar ein Auge entfernt werden, welches total entzündet war.

Anhand der AGT-TASSO-Registrierung war es ein Leichtes, Baruschka der AGT zuzuordnen.

Um ein Tier, welches einmal den Nachnamen „AGT“ hat, wird sich zeitlebens gekümmert.

Also ist Baruschka jetzt in einer AGT-Pflegestelle.

Wir haben die Firma kontaktiert und erfuhren, dass der betreuende Mitarbeiter schon länger krank ist und noch weiterhin krank sein wird. Niemand anders hat sich gekümmert und es besteht kein Interesse, die Katze wieder zurück zu nehmen.

Das Foto zeigt Baruschka, als sie noch gesund war. Zur Zeit trägt sie einen Kragen.

Wir suchen nun ein neues Zuhause für Baruschka. Die Gegend muss verkehrssicher sein und Baruschka müsste die Möglichkeit haben, eine Scheune oder ein Gartenhaus nutzen zu können, in die/das sie sich vor dem Wetter schützen kann. Eine isolierte Hundehütte wird die AGT zur Verfügung stellen. Wichtig ist, dass sie regelmäßig gefüttert wird. Für anfallende Tierarztkosten wird die AGT aufkommen.

Sie werden eine Katze bekommen, die auf Mäuse spezialisiert ist.
Baruschka ist nicht verwildert, sondern Menschen gegenüber sehr sehr skeptisch und zurückhaltend, wofür wir volles Verständnis haben.

Vermittlungsradius: ca. 35 km um Hilden.

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:
Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49
oder per eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!