aus Newsletter vom 27.08.20 "Ärzte gegen Tierversuche e.V." <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;

Aärzte gegen Tierversuche1

Umfrage: Mehrheit der EU-Bürger für Ausstiegsplan aus dem Tierversuch

Aärzte gegen Tierversuche2Eine neue repräsentative Umfrage in der EU (12 Länder) sagt: fast 3/4 der EU-Bürger sind für einen Ausstiegsplan aus dem Tierversuch. 76 % der Deutschen wünschen zudem, dass die EU mehr Forschungsgelder in die Entwicklung von tierversuchsfreien Verfahren investiert. Die Umfrage-Ergebnisse stützen die Forderungen der Kampagne „Ausstieg aus dem Tierversuch. JETZT!“, mit der sich ÄgT im Bündnis von 15 deutschen Tierschutzorganisationen für ein Ausstiegskonzept aus dem Tierversuch einsetzt.

Pressemitteilung>>
Online-Petition „Ausstieg aus dem Tierversuch“>>
 

 

Todeslabor LPT darf wieder Tiere quälen

Im LPT-Labor in Hamburg-Neugraben dürfen wieder Tierversuche gemacht werden, nachdem es im Februar von den Behörden geschlossen worden war. Nach Personalveränderungen beim LPT hat das Oberverwaltungsgericht Hamburg die Behördenentscheidung gekippt, d.h. die Tierhaltung wieder ermöglicht. Medienberichten zufolge hat die Hamburger Justizbehörde nun die Wiederaufnahme des Betriebs unter Auflagen erlaubt. Für ÄgT eine „Schande für die Hamburger Politik“.
Pressemitteilung>>

Gießen: Mäuse zum Rauchen gezwungen - ÄgT bringt neues Städteflugblatt heraus

Mit unserer Städteflugblatt-Serie zeigen und kritisieren wir Tierversuche in einzelnen Städten. Gießen ist mit Nr. 27 das neueste Blatt. Unsere AG Gießen demonstriert regelmäßig vor der Justus-Liebig-Universität und begrüßt, wenn Unterstützer hinzukommen. Die nächste Mahnwache ist für Fr., den 28. August geplant.

Musterbriefe>> 
Online-Petition!>>